Firmenhomepage Teil 2 – Der Inhalt macht’s aus!

Firmenhomepage InhalteBei der Erstellung Ihrer Firmenhomepage sollten Sie den Inhalt nicht herunterspielen. Oftmals legt man viel Wert bei der Erschaffung einer Internetseite auf das Aussehen. Allein das Layout, schöne Bilder oder Fotografien, garantieren Ihnen bei weitem keinen Erfolg. Machen Sie sich gründlich gedanken darüber, welche Inhalte Sie auf Ihrer Firmenhomepage präsentieren sollten, um potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen.

 

Wichtig ist dabei die Tatsache, dass ein gut vorbereiteter Inhalt Ihrer Firmenhomepage nur behilflich sein wird. Bedeutend sind sowohl fesselnde und aussagekräftige Texte als auch die optische Präsentation Ihrer Webseite. Dank solcher optimalen Kombination ist es erst möglich mit Ihrer Internetseite Erfolge zu erzielen. Im Folgenden werden ein paar Anregungen, was den Inhalt Ihrer Firmenhomepage angeht, kurz erläutert.

Jeden Tag erscheinen im Internet neue Webseiten und es gehört sicherlich zu keiner leichten Aufgabe in nur kurzer Zeit mit Ihrer Firmenhomepage dort groß herauszukommen. Es ist aber dennoch machbar! Vieles hängt von dem so genannten Content (der Inhalt) Ihrer Internetseite ab. Niemand wird Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kaufen, allein nur wegen der optischen Seite Ihrer Homepage. Vergessen Sie Texte nicht, denn Worte können sehr mächtig sein. Nutzen Sie also Ihre Texte, um potenzielle Kunden von Ihren Produkten zu überzeugen. Gehen Sie auf Ihre Kunden ein, erkennen Sie ihre Bedürfnisse und präsentieren Ihr Unternehmen auf der Homepage von der besten Seite. Verbinden Sie autentische Texte mit interessanten Bildern, denn somit gelingt es Ihnen besser die Konkurrenz auszuspielen.
Um guten Inhalt zu erstellen, sollten Sie erstens Ihre Ziele formulieren. Stellen Sie sich die Frage, was Sie mit Ihrem Internet-Auftritt erreichen und welche Zielgruppe ansprechen wollen. Definieren Sie Ihre Ziele möglichst genau und verfolgen sie Schritt für Schritt.

 

Texte schreiben – selber oder doch jemanden engagieren?

Erstens sollten Sie eines vorwegnehmen, niemand hat Zeit unendlich lange Texte zu lesen, deshalb sollten Sie das Wichtigste immer zuerst schreiben. Versetzen Sie sich in die Lage Ihres potenziellen Kunden, und stellen sich dabei die Frage, was sucht er und was können Sie ihm anbieten.

 

Achten Sie darauf, dass Sie sicherlich keinen guten Eindruck hinterlassen werden, wenn Sie selbst nichts zu Ihrem Angebot zu sagen haben. Vermeiden sie unnötige Lobpreisung Ihres Produkts oder Dienstleistung. Wichtig ist bei der Konzipierung Ihrer Texte den Nutzen für Ihre Kunden hervorzuheben. Wenn das Angebot vorteilhaft beschrieben wird, haben Sie höhere Chancen, dass ein Kunde Sie kontaktieren wird.

 

Aus der Kundensicht sind folgen Fragen relevant, die Sie beim Schreiben beachten sollten: warum sollte er als Kunde gerade Sie wählen, was ist so einzigartig an Ihrem Angebot oder was haben Sie was andere Firmen nicht haben. Hören Sie ganz genau Ihren Kunden zu, nutzen Sie z.B. die Möglichkeit der Kundenfeedbacks, um Ihren Inhalt kundenfreundlich gestalten zu können. Beachten Sie die Tatsache, dass Ihre Texte überzeugend klingen sollten. Kürzen Sie Ihre Texte und verwenden eine einfache Sprache. Ihre Texte sollten verständlich für Ihre Kunden geschrieben sein.

 

Drücken Sie sich also klar und deutlich aus und verwenden die Sprache Ihrer Zielgruppe. Falls Sie Abkürzungen oder Fachbegriffe in Ihren Texten benutzen sollten, ist es erfordelich diese direkt am Ende des Textes zu erklären. Überhäufen Sie Ihre Kunden nicht mit technischen Daten, Fachausdrücken oder unnötigen Informationen. Ihre Kunden werden keine technischen Produkte kaufen, sie brauchen klare und einfache Lösungen für ihre Probleme und Bedürfnisse. Vermeiden Sie technischbeladene Texte zu schreiben, anstatt dieser sollten Sie besser Geschichten über Ihre Produkte oder Dienstleistungen verkaufen, denn damit werden Sie sicherlich bei den potenziellen Kunden besser ankommen. Vergessen Sie nicht Ihre Texte zumindest drei Mal, bevor Sie sie veröffentlichen, zu lesen, um eventuelle Fehler zu korrigieren.

 

Es lässt sich nicht verleugnen, dass kurze und knackige Texte zu schreiben ziemlich schwer ist. Sie haben auch die Möglichkeit einen Texter zu engagieren, sie müssen zwar Geld dafür zahlen, erhalten aber professionelle Ergebnisse und sparen dazu noch viel Zeit.

 

 

Die Optik ist auch wichtig!

Ins Extreme sollten Sie aber dennoch nicht abgleiten. Als Grundsatz gilt: Vermitteln Sie Ihren Inhalt so weit es geht unkompliziert und vergessen dabei nicht etwas fürs Auge darzubieten. Ideal wäre, wenn Sie das Design Ihrer Firmenhomepage auf den Inhalt abstimmen würden. Das Bild-Material sollten Sie den jeweiligen Texten anpassen.

 

Eine ansprechend gestaltete Internetseite ist natürlich ein Eyecatcher, dennoch sollten Sie Ihre Homepage nicht mit übertriebener Grafik, hübschen Bildern und Fotos überladen. Verwenden Sie am besten professionelle Fotos, wenn Sie aber keine entsprechende Digitalkamera und Grafikprogramme haben, sollten Sie auf jeden Fall einen Fotografen engagieren. Falls Sie sich doch dafür entscheiden sollten, selbst Fotos von Ihrem Betrieb zu machen, achten Sie auf die Webtauglichkeit, wie Dateigröße oder Format der Bilder. Eine gute Alternative wären auch zahlreiche Webseiten, wo Sie generell für wenig Geld professionelle Fotos herunterladen können.

 

Entscheidend für den Erfolg Ihrer Firmenhomepage sind Ihr Inhalt und Ihre Usability. Die Internetbesucher und somit Ihre potenzielle Kunden, möchten schnell und unkompliziert passende Informationen erhalten. Der Content muss Ihre Kunden ansprechen, verlockend, authentisch und übersichtlich sein, andernfalls kann es durchaus passieren, dass ein potenzieller Kunde sich in Ihrer Homepage verlaufen wird und mit einem Klick bei Ihrer Konkurrenz landet.


Interessante Artikel:
No responses yet

Hinterlasse eine Antwort


drei + = zehn


*